così facciamo – Ensemble für Alte & Neue Musik

Innerhalb der Bewegung der historischen Aufführungspraxis gehören wir zu einer neuen Generation von Ensembles, die auf Alten Instrumenten musizieren, den Anspruch auf historische Authentizität jedoch hinter den einer zeitgemäßen Lebendigkeit und des überzeugt eigenen Ausdrucks stellen.
Mehr...


Wege zu Mozart in der Allerheiligenhofkirche

Liebe Freunde und Partner des Ensemble così facciamo,
verehrtes Publikum,

Nach den großen Erfolgen mit L'Orfeo, Ariodante, Dido und Poppea im Münchner Cuvilliés-Theater starten wir am Samstag, den 9. Juni 2018 um 20 Uhr in der Allerheiligenhofkirche der Münchner Residenz eine neue Konzertreihe. Wir laden Sie ein zu einem besonderen Eröffnungskonzert „WEGE ZU MOZART“ für Sopran, Hammerklavier und  Orchester mit Werken von Joh. Christian Bach, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Hans Huyssen (Welturaufführung) – u.a. mit dem berühmten Klavierkonzert KV 488 und der berührenden Konzertarie „Ch’io scordi da te“ für Sopran, Hammerklavier und Orchester von Wolfgang Amadeus Mozart. Es spielt der bekannte Pianist und Cembalist Florian Birsak, der u.a. Preise beim internationalen Mozartwettbewerb in Salzburg, dem Flandernfestival in Brügge sowie den August-Everdingpreis der Konzertgesellschaft München erhalten hat. Unter der Leitung von Hans Huyssen musizieren die Sopranistin Stephanie Krug (Sopran), die Sie bereits als Dido und Poppea im Cuvilliéstheater erleben konnten, und das Ensemble così facciamo auf klassischen Instrumenten. Es erwartet Sie ein seltenes Hörerlebnis: Mozart und seine Wegbereiter im Originalklang in gewohnt furioser così facciamo Manier! Karten für dieses besondere Konzert bekommen Sie bei MünchenTicket (089-54 81 81 81, www.muenchenticket.de), per Email-Bestellung an karten(at)cosifacciamo.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Poppea im Cuvilliés-Theater

Nach den großen Erfolgen mit L'Orfeo (2008), Ariodante (2011) und Dido & Aeneas in Africa (2013) ging das Ensemble così facciamo erneut ins Cuvilliés-Theater der Münchner Residenz! Im April 2016 zeigten wir dort erstmals Claudio Monteverdis Meisterwerk L'Incoronazione di Poppea (Die Krönung der Poppea) in einer aufregenden Neuproduktion. Premiere war am 13. April 2016, weitere Vorstellungen folgten am 15., 16. und 17. April 2016, in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln. Wir bedanken uns bei unserem Publikum für Ihren Vorstellungsbesuch, und hoffen es hat Ihnen gefallen!

Wenn Sie künftig frühzeitig über neue Produktionen informiert werden möchten, tragen Sie sich bitte in unseren Newsletter ein, und vergessen Sie nicht den Link in der dann folgenden Bestätigungsnachricht zu klicken.

Premierenkritik auf BR Klassik

Ein erotischer Polit-Thriller für das Volk (1642)

Die große Liebe ist alles, aber niemals harmlos. Nero, Tyrann eines Weltreichs, Poppea, seine Geliebte. Politische Gewalt, Ehebruch, befohlener Selbstmord. Wie geht sie aus, diese Geschichte? Der Titel verrät es. Was sind die wahren Triebfedern des Lebens? Sein und Schein spiegeln sich im Licht der verschiedenen Perspektiven, die sich wie ein Mantel über die menschlichen Abgründe legen. (Martina Veh)

Mit Stephanie Krug (Sopran - Poppea), Christian Sturm (Tenor - Nerone), KS Christopher Robson (Countertenor - Ottone), Martina Koppelstetter (Mezzosopran - Ottavia), Monika Lichtenegger (Sopran - Drusilla), Joel Frederiksen (Bass - Seneca), Carsten Fuhrmann (Tenor - Arnalto) und den Instrumentalisten des Ensembles così facciamo auf historischen Barockinstrumenten

Musikalische Leitung: Hans Huyssen, Regie: Martina Veh, Bühne, Kostüme: Nikolaus Maier, Mitarbeit Christl Wein, Licht: Benedikt Zehm, Regieassistenz / Abendspielleitung: Christine Schmidle, Plakat: Barbara Brinkmann, Fotos: Hermann Posch, Produktionsleitung, Übertitel: Alexandra Zöllner, Produktion: Eike Grunert

Eine Produktion der GbR Ensemble così facciamo unterstützt und gefördert von der Kanzlei Peters, Schönberger & Partner sowie vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München.


Abbandonata – Neuerscheinung von così facciamo

ABBANDONATA - Verlassenheit und musikalische Ausgelassenheit

Italienische Barockmusik von Bottegari, Merula, Monteverdi, Frescobaldi, Uccellini, Caccini, Cazzati, Stradella, Händel und Vivaldi.

Stephanie Krug: Sopran
Swanje Hoffmann: Barockvioline
Antoinette Lohmann: Barockvioline
Valentina Cieslar: Barockviola
Marion Treupel-Frank: Traversflöte
Margit Kovács: Cembalo
Uwe Grosser: Laute, Chitarrone
Hans Huyssen: Barockcello
Günter Holzhausen: Violone

Bestellung  (21,- Euro pro Stück einschließlich Verpackung und Versand).

Reinhören...

Flashplayer ist erforderlich!
01 "So ben mi c'ha bon tempo", Cosimo Bottegari

Mehr von Abbandonata und anderen Musik-CDs finden Sie hier...




2018 startet così facciamo in lockerer Folge eine Konzertreihe in der Allerheiligenhofkirche der Münchner Residenz - zum Eröffnungskonzert "Wege zu Mozart" am 9. Juni 2018 (Info siehe links) laden wir herzlich ein! Tickets gibt es hier.


Anfang Januar 2017 sendete BR Klassik erneut ein Komponistenportrait unseres musikalischen Leiters Hans Huyssen.


Dezember 2011 - 
Wir haben unsere Website erweitert – u.a. finden Sie nun Hörproben, Videoausschnitte, und Bilder unserer Produktionen!

Viel Freude beim Surfen…


Sie hören soeben....